Volkssternwarte Riesa: Partielle MoFi am 7.8. und Sternschnuppennächte vom 10. – 13.08.2017
Aktuelle Info vom 6. August 2017


 Liebe Sternenfreunde,

eine astronomische Woche steht bevor und der August 2017 hat noch einiges zu bieten.

Partielle Mondfinsternis am Montagabend – schwierig, aber lohnenswert

Am Abend des 7. August 2017 findet eine teilweise, also partielle Mondfinsternis über Deutschland statt. Wenn der Vollmond kurz nach 20 Uhr am  Südosthorizont aufgeht wird er bereits zu gut 1/4 verfinstert sein. Am rechten unteren Rand sollte man dann eine deutliche Verdunkelung erkennen können und im weiteren Verlauf kann man beobachten, wie der Schatten den Mond mit steigender Höhe über dem Horizont wieder freigeben wird. Aus diesem Anlass hat die Volkssternwarte Riesa in der Zeit von 20 – 22 Uhr für die interessierte Bevölkerung geöffnet. Es können eigene Teleskope und Ferngläser mitgebracht werden und auf dem Gelände wird man bei gutem Wetter auch die Vereinsteleskope nutzen können. Die nächste totale Mondfinsternis für Deutschland findet am Abend des 27.07 2018 statt. Der Vollmond wird dann vollständig im Kernschatten der Erde sein.

„18. Riesaer Sternschnuppennächte“ vom 10. – 13.08. täglich ab 22 Uhr auf dem Flugplatz Canitz

Der Sommer ist seit jeher bekannt dafür, dass man nachts mit Blick in den Sternenhimmel zahlreiche Sternschnuppen beobachten kann. Grund dafür ist eine große Staubwolke eines uralten Kometen, welche auf seiner Bahn um die Sonne regelmäßig Staubteilchen verliert. Die Bahn des Kometen ist sehr erdnah, so dass die Erde jedes Jahr im Sommer durch diese Partikel hindurch fliegt. Gelangen diese kosmischen Staubteilchen schließlich in der Atmosphäre, dann verglühen sie und von der Erde aus kann man das als Sternschnuppe beobachten. Im August scheinen diese „Meteore“ aus Richtung des Sternbildes „Perseus“ über den Himmel zu fliegen und deswegen heißen diese Sommersternschnuppen auch „Perseiden“. In einer klaren Nacht kann man zwischen 200 – 600 Meteore zählen und es können immer auch helle Exemplare in Erscheinung treten. Alljährlich laden die Sternenfreunde Riesa zu gemeinschaftlichen Beobachtungsabenden ein und ab 22 Uhr wollen die Hobbyastronomen die Sternschnuppen am Himmel zählen. Wichtig für die Gäste ist die richtige Vorbereitung: feste Schuhe, warme Kleidung, warme Decken, Sitz- und Liegegelegenheiten, Schlafsack, ISO Matten und auch Verpflegung sollten nicht fehlen. Ebenso wichtig ist eine lichtarme Umgebung, denn um möglichst auch die schwachen Meteore beobachten zu können, sollten keine helle Lampen, Autoscheinwerfer etc. stören. Besucher die auf den Flugplatz kommen werden gebeten, nur rotes Licht zur Orientierung zu nutzen und bei An- und Abfahrt auf Fernlicht zu verzichten. Wenn das Wetter mitspielt, dann kann es endlich wieder losgehen mit Meteorzählung!

„ROOSTERFIELD“ Band spielt für einen guten Zweck an der Volkssternwarte Riesa

Mitspielen bei den Sternschnuppennächten werden auch wieder die Mitglieder der Band „ROOSTERFIELD“. Am Freitag dem 11. August 2017 wird es von 19 – 22 Uhr ein kleines Konzert an der Volkssternwarte Riesa geben. Die Gäste können mit Decken und Klappstühlen vorbeikommen und auf dem großen Freiplatz das Konzert unter frischer Luft genießen. Eintritt kostet 10€ und für das leibliche Wohl ist gesorgt. Die Einnahmen wird die Band dem Verein „Sternwarte Riesa e.V.“ spenden, denn dieser  feiert im Oktober sein 10- jähriges Bestehen. Das ist ein Grund zum Feiern und die Band wird den Gästen mit einer bunten  Musikmischung den Sommerabend erfrischen.

© Volkssternwarte Riesa / Stefan Schwager

 

 Es dürfen keine Bilder in sozialen Netzwerken veröffentlicht werden!Ausnahmen sind schriftlich zu erfragen:

Zurück zur Übersicht