Beobachtung am 4. Juli und aktuelle Bilder des Planetenpaares
Aktuelle Info vom 3. Juli 2015


Liebe Sternenfreunde,

am Sonnabend 4.Juli 2015 wird es heiß hergehen. Wir erwarten einen der heißesten Tage des Sommers und es wird ein durch und durch sonniger Tage werden. Auch in der Sternwarte Riesa steht wieder der monatliche Vereinstag an, welcher immer am 1. Sonnabend im Monat stattfindet. Am Nachmittag zwischen 16 – 18 Uhr findet die monatliche „Astrolounge“ statt und hier wollen wir die Sonne im großen Sternwartenteleskop ins Blickfeld nehmen. Sonnenflecken und Flammenausbrüche werden zu sehen sein und die Beobachter begeistern.

Beobachtung am Sternwartenteleskop – was wird es zu sehen geben?

Am Abend werden wir dann ab 21 Uhr die Planeten des Abendhimmels ins Visier nehmen. Bereits am Nachmittag werden wir das Planetenpärchen Jupiter und Venus am noch blauen Tageshimmel aufsuchen. Dies ist der Augenprüfer für jeden Gast, diese mit bloßem Auge ausfindig zu machen . bei fachkundiger Hilfe natürlich! Diese beiden Planeten begeistern ja derzeit weltweit die Menschen, weil vor wenigen Tagen eine der engsten Begegnungen beider Planeten am Himmel zu beobachten war. In der Bildcollage kann man den Verlauf im Vergleich mehrerer Tage sehr gut verfolgen und auch die wechselnden Abstände und Stellungen zueinander sind deutlich sichtbar. Hierbei wurde an allen Tagen mit gleicher Brennweite (Vergrößerung beim Foto) ein Bild des Planetenpaares aufgenommen.  Zusätzlich bei selber Brennweite noch ein Bild vom jeweiligen Mond und diese Bilder dann im Computer zu einem Collage zusammengestellt. Hier wird die Dynamik sichtbar und sehr deutlich, dass am Abend des 30. Juni die engste Begegnung stattfand, mit weniger als 1 scheinbaren Monddurchmesser am Himmel. Auch der Wechsel von Jupiter erst links von Venus, jetzt rechts von ihr ist deutlich erkennbar. Bei guten Bedingungen konnte man in einem Beobachterfeld bis zu 6 Objekte des Sonnensystems im Teleskop erblicken: Venus, Jupiter und seine 4 größten Monde! Alle Bilder sind unter zur Bildergalerie

Im Sternwartenteleskop wird man bei Jupiter die 4 großen Monde und deutliche Wolkenbänder beobachten können. Venus hingegen zeigt derzeit eine schmale Sichel, ähnlich einem Sichelmond. Dies liegt an dem Einstrahwinkel des Sonnenlichtes und unserem Blickwinkel auf die Tag- und Nachtseite des Nachbarplaneten. Somit ergibt sich ein Teil der Tagseite und ein Großteil der Nachtseite, welche wir von Venus sehen können. Ein beeindruckender Anblick, welchen Kinder wie Erwachsene gern mit dem Kommentar: „Oh, der Mond!“ umschreiben. Und nachdem wir diese beiden beobachten konnten, wenden wir uns dem „Herren der Ringe“ zu und wollen Saturn beobachten. Dieser zeigt einen herrlich geöffneten Ring und zeigt dem Beobachter am Teleskop seine volle Pracht. Danach werden wir noch einige Objekte am Sommersternhimmel zeigen und natürlich den Gästen eine Führung durch die Sommersternbilder anbieten.

Die Sternwarte Riesa lädt alle Interessierten aus Nah und Fern herzlich zur Beobachtung an die Teleskope ein und freut sich auf viele neugierige Gäste.

Sächsisches Teleskoptreffen in Peritz – großes Jubiläum der StarParty Sachsens

Und bald ist es soweit: das „10.Sächsische Teleskoptreffen – STT“ steht vor der Tür und feiert dieses Jahr Jubiläum am Ort der Gründung. Vom 24. – 26. Juni 2015 versammeln sich Sternenfreunde von nah und fern im Lindenhof Peritz und laden zu Beobachtungen und Vorträgen ein. Es wird Vorträge zur Sonnenaktivität geben, zum Sonnenfinsternisflug 20.03.2015, zu den Messierobjekten, zu Eindrücken aus der Atacama Wüste in Chile und auch zu Kosmonaut Leonow, welcher vor 50 Jahren als 1. Mensch frei im Weltraum schwebte. Hierzu wird es sehr persönliche Eindrücke geben, von einem guten Freund Leonows. Seien Sie gespannt!



Zurück zur Übersicht