Bilder vom Venustransit aus Riesa
Aktuelle Info vom 2. Juni 2012


Heute war ein großer Tag für die Astronomie!

Schon bei Sonnenaufgang befand sich die Venus vor der Sonnenscheibe und verursachte eine „Mini-Sonnenfinsternis“. Schon 2004 war so ein Ereignis über Riesa zu sehen. Es wird nun für über 105 Jahre nicht mehr zu sehen sein.

Das Team der Sternwarte hat sich intensiv auf den Venustransit vorbereitet. Es wurden drei Beobachtungsteams gegründet, die in der Sternwarte, dem Flugplatz Canitz und auf dem Riesenhügel Position bezogen haben. Der Transit konnte von 5 bis 7 Uhr beobachtet werden. Das Angebot wurde von über 90 Gästen genutzt, die vor der Arbeit oder Schule bei uns vorbeikamen, um dieses Ereignis mitzuerleben. Einige haben sogar Urlaub genommen oder eine Freistellung beantragt.

Hier gibt es die ersten Bilder:



Zurück zur Übersicht