Große Konjunktion zwischen Jupiter und Saturn
Aktuelle Info vom 20. Dezember 2020


Wenn sich von der Erde aus gesehen zwei Himmelskörper stark annähern, spricht man in der Astronomie von einer Konjunktion. Am 21.12.2020 erwartet uns die sogenannte Große Konjunktion, bei der Jupiter und Saturn sehr eng beisammenstehen. Das Ereignis wiederholt sich etwa alle 20 Jahre, jedoch selten so eng, wie in diesem Jahr. Am Abend des 21.12. haben die beiden Gasriesen einen scheinbaren Abstand von nur 6 Bogenminuten zueinander [1]. Erst am 15.03.2080 werden sich die Beiden wieder so nahe kommen. Zum Vergleich: Der Mond hat einen scheinbaren Durchmesser von durchschnittlich 31,1 Bogenminuten [2].

Glücklicherweise kann das Ereignis ohne Hilfsmittel beobachtet werden. Voraussetzung sind ein klarer Himmel und gute Horizontsicht Richtung Südwesten. Bereits in der Abenddämmerung (gegen 16.30 Uhr) fallen Jupiter und Saturn als heller „Doppelstern“ auf. Es lohnt sich, die Planeten über mehrere Abende zu beobachten, denn dann fällt auf, wie zügig sie sich am Himmel bewegen.

Quellen:

[1] https://www.kosmos.de/content/buecher/ratgeber/astronomie/kosmos-himmelsjahr/ereignisse/himmelsereignis-dezember-2020/ (letzter Aufruf: 19.12.2020)

[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Monddurchmesser (letzter Aufruf: 19.12.2020)


Zurück zur Übersicht