Neuigkeiten aus Florida III
Aktuelle Info vom 3. November 2010


Liebe Sternenfreunde,

es ist eben doch wieder nix geworden. Schon gestern erfuhren wir von der wahrscheinlichen Verlagerung des Starttermins und heute ist es leider auch dabei geblieben. Am frühen Morgen haben wir uns noch einmal schlau gemacht und auch bei der NASA angerufen, ob der Termin noch zu halten ist oder nicht. Bevor wir den Weg auf uns nehmen und alles umsonst aufbauen, war dies auch die richtige Entscheidung. Der Start ist nun um einen weiteren Tag auf den morgigen Donnerstag verschoben worden. Um 3:29 PM Floridazeit soll der Shuttle nun abheben dürfen.

Ganz so tragisch ist diese Verschiebung nicht, denn das Wetter war nicht das beste in den letzten Stunden, was die Sicht auf den Start für uns erheblich verschlechtert hätte. Für morgen sieht es da schon besser aus. Doch wir haben Geduld und genügend Tage für diese Eventualitäten mit eingeplant, so dass wir noch guter Hoffnung sind, diesen Start der „Discovery“ mitzuerleben.

Gestern haben wir einen der bekanntesten Traumstrände der USA besucht. Am Clearwater – Beach Pear 60 haben wir dem Golf von Mexiko einen weiteren Besuch abgestattet. Da wir unseren Modelbauer Mirco Reichelt mit dabei haben hat dieser sich in der Zeit am Strand mit Sandskulpturen vertrieben. Er baute zuerst ein Space Shuttle mit Boostern und aufrecht stehend, welches aber leider schnell wieder zusammenbrach. Doch einen zweiten Versuch des Riesaer Sand-Orbiters gelang schließlich und das Ergebnis ist im Anhang zu sehen.

Die vorbeilaufenden Strandgäste staunten nicht schlecht als sie dieses Riesaer Kunstwerk sahen.

Wir gehen also kreativ mit der Zeit hier um und drücken weiter die Daumen, dass die „Discovery“ ihren letzten Start noch in dieser Woche vollenden kann. Der Countdown jedenfalls läuft (vgl. http://www.nasa.gov/mission_pages/shuttle/main/index.html)

Beste Grüße aus Florida

wünschen die Expeditionsmitglieder der Sternwarte Riesa


Zurück zur Übersicht