TV Tip MDR Mach Dich Ran am 4.3.2013 um 19:50 Uhr !!!
Aktuelle Info vom 27. Februar 2013


Liebe Sternenfreunde,

einen TV Tipp in eigener Sache für alle, welche an unserer Arbeit und der Zukunft des Observatoriums interessiert sind:

oder direkt:
http://www.mdr.de/mach-dich-ran/mach-dich-ran506.html

Mehr Informationen dazu können wir nicht geben, da sonst die Inhalte der Sendung offenbart werden.

Zur Geschichte generell bleibt nur zu sagen, dass wir diese Unterstützung einem Tipp aus der Bevölkerung zu verdanken haben und dass den Redakteuren während eines anderen Drehtermines in der Stadt der Hinweis zu uns gegeben wurde. Dazu bestand seit Mitte Januar Kontakt zum MDR und die Redaktion beschloss Ende Januar die Sternwarte Riesa tatkräftig zu unterstützen. Wir danken an dieser Stelle der engagierten Bürgerin / Bürger / Bürgern welche sich dadurch für uns eingesetzt haben und sind gesprannt auf den Fortgang der Rettung unserer 44 Jahre alten Sternwartenkuppel aus dem Hause ZEISS!

Wer uns bei den kommenden Vorhaben, Bauplänen, Material, Ideen und Arbeit unterstützen kann/ will ist jederzeit bei uns willkommen. Wir sind Fachleute für den Sternenhimmel und astronomische Technik und können zum bald nahenden Kometen fachkundige und wissenschaftliche Aussagen treffen. Aber in vielen Fragen für diesen strukturellen Prozess sind wir auf finanzielle, tatkräftige, rechtliche und fachliche Hilfe von Außen angewiesen. Eine Sternwarte erfüllt einen gesamtgesellschaftlichen Zweck, welcher jedem zu Gute kommt. Der Wert einer Sternwarte als astronomisch tätige und wissenschaftliche Einrichtung ist unschätzbar und eigentlich unverzichtbar für jede Stadt. Volksnahe Astronomie und die Möglichkeit einen Ansprechpartner in der Region für Themen der Astronomie zu haben ist ein kostbares kulturelles Gut für eine Stadt. Wenn zudem noch engagierte Menschen der Bevölkerung IN IHRER FREIZEIT diese Arbeit unterstützen / tragen / teilfinanzieren dann ist das schon Grund genug diesen motivierten Bürgern bei allen Problemen und Hürden unter die Arme zu greifen. Ein freiwilliges Amt, eine freiwillige Arbeit im Ehrenamt sollte und muss vom Staar und der Politik gefördert und unterstützt werden, auch wenn es die einzelnen Entscheidungsträger im persönlichen Freizeitinteresse nur peripherer ansprechen sollte. JEDES freiwillige Engagement von Bürgern ist es wert gefördert und unterstützt zu werden!! Es darf keiner bevorzugt, oder hervorgehoben werden. Alle Anstrengungen aus der Bevölkerung, sich am kulturellen, wissenschaftlichen und sozialem Leben freiwillig zu beteiligen ist höchste Würdigung durch die Politik entgegenzubringen. Denn was wäre ein Land wie Deutschland ohne seine Vereine und engagierten Bürger?? Wieviele Aufgaben würden liegenbleiben, oder gar gänzlich aus dem gesellschaftlichen Leben verschwinden? So auch bei unserer! Ist eine Sternwarte einmal weg, dann ist die Region eben ohne Sternwarte um einen kulturellen, wissenschaftlichen und sozialen (Vereinsleben!) Anlaufpunkt ärmer geworden und dies darf nicht erklärtes Ziel des Staates sein.

Wer sich für eine Sache engagiert stößt auch immer an Probleme und Herausforderungen, die von außen gestellt angepackt und gelöst werden müssen! Dabei gibt es stets Meinungsaustausch, Meinungsverschiedenheiten und etliche Probleme. Aber dennoch ist in allen Ebenen zu erkenne, dass es stets freiwillig engagierte Bürger sind, welche sich stark machen für Bereiche, welche der Staat allein nicht bewältigen kann und genau auf diese Menschen in der Bevölkerung angewiesen ist! Diejenigen, welche sich nirgendwo einsetzen und beteiligen werden auch nie an solche Probleme und Auseinandersetzungen stoßen. Nur wer sich bewegt kann auch stolpern und auf die Nase fallen!

Hier bewegt sich nun (hoffentlich bald) die Sternwarte von einem altehrwürdigen Platz auf einen neuen Raum in der Stadt und 76 engagierte Bürger im Verein warten in den Startlöchern ihrer Freizeit nur darauf, endlich wieder aktiv werden zu können und die interessierte Bevölkerung in einer neuen Volkssternwarte Riesa begrüßen zu dürfen. Zusammen mit allen Partnern der Politik, Wirtschaft, Medien und Gesellschaft ist dieses Problem zu lösen und der Wert, welcher zurückbleibt nach all diesen Mühen ist:

Die Sternwarte Riesa – Astromnomie LIVE erleben in Riesa!

Mit sternenfreundlichen Grüßen

Stefan Schwager
Leiter Sternwarte Riesa



Zurück zur Übersicht