Volkssternwarte Riesa: 11. Sächsisches Teleskoptreffen im Lindenhof Peritz Ende Juli
Aktuelle Info vom 21. Juli 2016


Liebe Sternenfreunde,
 am letzten Juli Wochenende vom 29. – 31. Juli 2016 ist es endlich wieder soweit und die Astro Szene Sachsens wird sich zum „11. Sächsischen Teleskoptreffen“ versammeln.
Die Geschichte des STT mit der Volkssternwarte Riesa
Gegründet wurde das Treffen im Sommer 2006 von der Volkssternwarte Riesa und seitdem findet es alljährlich unter Regie der Riesaer Sternenfreunde statt. Mit den Jahren etablierte sich das Treffen als ein sehr familiäres, gemütliches und interessantes Treffen der Sternenfreunde aus nah und fern, welches nicht nur Sachsen anspricht, sondern aus dem gesamten Bundesgebiet Sternenfreunde animiert, sich auf den Weg zu machen. So kommen regelmäßig Teilnehmer aus Schleswig Holstein, Mecklenburg Vorpommern, Berlin, Sachsen Anhalt, Thüringen, Bayern, Hessen und sogar aus Österreich zu Besuch. Besonders gern nutzen auch Familien das Treffen um neben dem Hobby auch ein schönes gemeinsames Wochenende zu verbringen.
Das Treffen lebt in erster Linie von den Teilnehmern und jeder darf mitmachen. Wer ein Teleskop besitzt oder sich für die Sternenkunde begeistern kann, soll sein Spezialgebiet an
Wissen und natürlich seine Beobachtungstechnik mitbringen und ist eingeladen sich einzubringen. An allen Tagen versammeln sich die Teilnehmer und füllen das Treffen facettenreich mit Leben. Es wird reichlich gefachsimpelt, kleine Workshops und Vorträge werden zentral oder im Kleinen abgehalten und auch die gemeinsame Zeit soll nicht zu kurz kommen, so dass auch gemütliche Runde bei Spiel und Spaß keine Seltenheit beim „STT“ sind. Zu jeder Zeit wird natürlich auch das Weltall beobachtet, so dass bei gutem Wetter immer eine Chance besteht auf dem „STT“ die Sonne, Sterne und Planeten zu beobachten. Jeder Sternenfreund nutzt diese Zeit auch dafür, um andere Teleskoptechnik kennenzulernen, oder durch echte Raritäten blicken zu können, die sonst sehr selten zu finden sind. Seit vielen Jahren besucht ein Sternenfreund das STT und bringt einen Giganten der Teleskoptechnik mit. Mit seinem 75 cm Teleskop, welches nur über eine meterhohe Leiter zur Beobachtung zu erreichen ist, bieten sich hier Anblicke im Sternenhimmel, welche sonst nur auf Fotos realisierbar sind. Und der dunkle Himmel über Peritz bietet hier selbst in den kurzen Nächten des Sommers sehr schöne Beobachtungsbedingungen.
Wo und wie kann man auf dem STT übernachten? Wie ist die Versorgung?
Im Gasthof ist für das leibliche Wohl gesorgt, aber jedem steht es auch frei selbst seine Verpflegung mitzubringen. Auf dem großen Gelände kann man mit Zelt, Wohnwagen oder unter freiem Himmel sein Lager aufschlagen. Im Lindenhof gibt es zudem Hotel- und Pensionsplätze. Am Freitagabend besucht uns, wie jedes Jahr, Herr Tasillo Römisch vom Space Service international und wird mit allen Teilnehmern ein „Raumfahrt Diplom“ machen. Der Dozent ist Inhaber der weltweit größten, privaten Raumfahrtsammlung und steht damit u.a. im Guinness Buch der Rekorde. Er kennt weltweit hunderte Raumfahrer und ist an großen nationalen und internationalen Ausstellungen mit beteiligt. Und eine Überraschung hat er immer im Gepäck – wir freuen uns auf den erneuten Besuch beim STT.
Anbei ist auch ein aktueller Ablaufplan zum STT und einige Bilder vom vergangenen Jahr, als das Sächsische Teleskoptreffen sein 10. Jubiläum feierte. In Sachsen ist es das einzige Teleskoptreffen und weltweit finden solche „Star Partys“ der Sternenfreunde statt.
Jeder ist herzlich willkommen und eingeladen für einen Besuch beim STT.
Bilder dürfen nicht in sozialen Medien und Netzwerken verwendet werden.

Zurück zur Übersicht