Volkssternwarte Riesa: Bundesweite Vogelzählung 6.-8.1.17 und Neujahrsbeobachtung 7.1.17
Aktuelle Info vom 5. Januar 2017


Liebe Naturfreunde,

am kommenden Wochenende ist es soweit und die 7. bundesweite Zählaktion heimischer Vogelarten steht auf dem Plan: Die Stunde der Wintervögel 2017!
Vom 6. – 8. Januar 2017 ruft der NABU und LBV Naturfreunde die Bevölkerung auf, die Besucher im Garten, Parks und an Futterhäuschen zu beobachten, die verschiedenen Vogelarten zu erkennen und zu die Anzahl der Tiere zu zählen. Wintervögel sind zum einen Vögel, die ganzjährig bei uns zu finden sind, aber es gibt auch Gäste aus dem Norden und Osten, welche im Winter bei uns in Deutschland Rast machen. Im vergangenen Jahr gab es bundesweit bei dieser Aktion mehr als 93000 Beobachter, auch aus Riesa und insgesamt wurden 2,5 Millionen Vögel bestimmt und gezählt. Die gesammelten Ergebnisse sollen dabei helfen, die Vielfalt und das aktuelle Vorkommen der Wintervögel zu untersuchen. Die Vögel sind teils stark bedroht und einige der uns bekannten Arten stehen sogar schon auf der Roten Liste der vom Aussterben bedrohten Tierarten. Umso wichtiger ist es, dass man aufmerksam in die Natur blickt und Veränderungen erkennt. Zudem ist diese Beobachteraktion eine wundervolle Gelegenheit, sich mit der heimischen Vogelwelt zu befassen und z.B. mit Kindern zusammen auf die Pirsch zu gehen. Vögel entdecken, erkennen und bestimmen, das muss man auch üben. Selbst bei Spatzen, Meisen und Drosseln gibt es feine Unterschiede, die man erkennen muss.

Gibt es Hilfsmittel bei der Zählung und Informationsmaterialien?

Zur Zählung und Bestimmung stellen die Organisatoren allen Beobachtern Hilfsmittel bereit, welche unter www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/stunde-der-wintervoegel/voegel-bestimmen/index.html zur Verfügung. Mit diesen Steckbriefen und Tipps schafft es jeder, die richtige Art zu bestimmen. Nun benötigt man nur noch Geduld und Ausdauer, um die Beobachtung erfolgreich durchzuführen. Vögel sind meist scheue Tiere und man muss sich möglichst ruhig verhalten oder gut versteckt sein. Da die Wintervogelzählung auch am Futterhäuschen gemacht werden kann, bietet sich aber auch ein warmer Platz hinter einem Fenster an, um zu beobachten. Nun noch die Zähllisten ausfüllen und die Ergebnisse einsenden. In diesem Jahr gibt es sogar tolle Preise. Also mitmachen, Natur kennenlernen und erleben. Schon heute waren wundervolle Gäste am Futterhäuschen zu beobachten und einige davon sind in den Bildern zu sehen.

Neujahrtsbeobachtung mit Punsch und Kalender am 7. Januar ab 16 Uhr an der Volkssternwarte

Auch in der Volkssternwarte Riesa gibt es am 7. Januar 2017 wieder eine öffentliche Beobachtung. Zur „Neujahrsbeobachtung“ laden die Sternenfreunde auf die neue barrierefreie Volkssternwarte ein. Ab 16 Uhr geht es los und dann werden der zunehmende Mond, der Abendstern Venus und der Wintersternhimmel auf dem Plan stehen, sofern das Wetter mitspielt. Kalt wird es auf jeden Fall, also sollte sich jeder warm anziehen. Und wer noch immer Durst auf leckeren Glühwein aus der Weihnachtszeit hat, der kommt auch voll auf seine Kosten. Gegen eine kleine Spende bekommen die Gäste einen schönen Becher Punsch mit dazu, so dass man gemütlich und warm in der winterlichen Nacht verweilen kann. Alle Gäste bekommen außerdem noch einen exklusiven Kalender 2017 von der Volkssternwarte Riesa, welchen es nur noch an diesem Tag gegen eine kleine Spende gibt. Parallel wird die Volkssternwarte auch einen Beobachtungsstand beim privaten Trödelmarkt der Familie Schöne auf der Canitzer Straße in Merzdorf haben und den Gästen dort einen spannenden Blick durchs Teleskop anbieten.

Ein Naturgeladenes Wochenende steht also auf dem Plan – genießen Sie die Winterzeit und bauen Sie doch mal einen Iglu oder Schneemann, oder blicken Sie entspannt in die tolle Winterlandschaft
© Volkssternwarte Riesa / Stefan Schwager

Es dürfen keine Bilder in sozialen Netzwerken veröffentlicht werden!Ausnahmen sind schriftlich zu erfragen:

Volkssternwarte Riesa „Astronomie live erleben“
Kreuzstraße 5,01587 Riesa
Sternwartenleiter Stefan Schwager
Kontakt:0173 8076841
www.Sternenfreunde-Riesa.de www.Kinderuni-Riesa.de

SpendenKonto
Volksbank Riesa eG IBAN: DE98850949840001327402 BIC: GENODEF1RIE


Zurück zur Übersicht