Volkssternwarte Riesa: Jahresabschluss, Barrierefreiheit auf dem Gelände und erste Termine 2017
Aktuelle Info vom 11. Dezember 2016


Liebe Sternenfreunde,

das Jahr neigt sich dem Ende, doch an der Volkssternwarte Riesa ist noch einmal richtig Bewegung. Neben etlichen Besuchergruppen, Schulklassen, Kindergeburtstagen und öffentlichen Beobachtungsabenden finden gegenwärtig noch rege Bauarbeiten auf dem Gelände statt. Die letzten Maßnahmen werden in den kommenden Tagen fertiggestellt und das Gelände wird zukünftig für Jedermann vollkommen barrierefrei zugänglich werden.

Volkssternwarte Riesa wird vollkommen barrierefrei umgebaut – Seltenheit in Deutschland

Der Verein investiert allein 2017 knapp 30.000 € in die umfangreiche Erschließung des Geländes und schafft damit einen sicheren Zugang zum Observatorium, sowie barrierefreie Parkplätze und Stellflächen. Schon im vergangenen Jahr investierte der Verein knapp 10.000€ in die Infrastruktur und zusammen mit dem 2014 geleisteten Kuppelaufbau hat der Verein sagenhafte 70.000 € am neuen Standort investiert. Dabei handelt es sich um nicht – städtische Finanzmittel! Die Mitglieder des Vereins würden das Geld sicherlich auch gern in neue und leistungsstärkere Teleskoptechnik investieren, aber die Sicherheit hat bei einer öffentlichen Volkssternwarte für die Mitglieder Vorrang und die Erreichbarkeit des Observatoriums soll auch für ältere und behinderte Menschen möglichst sicher gestellt sein. Die Mitglieder und der Vorstand des Vereins danken den zahlreichen Spendern, Sponsoren, Firmen, Privatleuten, Gästen, Mitgliedern und weiteren Unterstützern, welche diese schnellen Baumaßnahmen ermöglicht haben.

Mit Fertigstellung der Baumaßnahmen wird die Volkssternwarte Riesa ein Alleinstellungsmerkmal in der Region setzen, denn als öffentliche Sternwarte ist sie die einzige, welche zu 100% erreichbar und begehbar ist. Bereits seit Fertigstellung der Zugangsrampe 2015 kamen etliche Rollstuhlgäste und ältere Menschen zu Besuch und freuten sich, an dem absolut schwellenlosen Zugang. Doch bislang war der Weg vom Eingangstor noch beschwerlich und Behindertenparkplätze gab es auch keine. Das ändert sich nun und ab 2017 öffnet sich diese besondere Kultureinrichtung auch für behinderte Besucher aus nah und fern. Die Volkssternwarte Riesa ist im Umkreis von 50km die einzige öffentliche und eine der wenigen barrierefreien Volkssternwarten Deutschlands, soweit dies bekannt ist. Die meisten Sternwarten sind nur über Treppen oder auf Dächern von hohen Gebäuden zu finden, so wie es bis 2012 auch in Riesa der Fall war. Doch der umfangreiche Neubau ermöglichte die Öffnung für dieses Alleinstellungsmerkmal und macht diese Kulturstätte für Jedermann zugänglich.

Jahresabschlussbeobachtung am 17.12. und Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr

Am 17.12. findet ab 16 Uhr die „Jahresabschlussbeobachtung unterm Wintersechseck“ statt. Die Gäste können sich dann einen 1. Eindruck von dem neuen Umfeld machen. In gemütlicher Runde wird die öffentliche Terminkette an diesem Tag beendet und bis auf wenige Buchungen durch Gruppen geht die Volkssternwarte in den Jahresabschluss. Mehr als 7000 Besucher zählte die Riesaer Einrichtung im Jahr 2016 und darunter waren vor allem viele Schulklassen, KiTa Gruppen, Kindergeburtstage und Reisegruppen. Seit Bestehen des Vereins zählte die Volkssternwarte über 70.000 Besucher!

Ausblick auf das neue Jahr 2017 – erste Termine stehen schon lange fest

Bereits jetzt blicken die Sternenfreunde ins neue Jahr 2017, denn etliche Termine sind bereits fest geplant. Das „12. Sächsische Teleskoptreffen“ vom 28.-30. Juli, oder der „Bundesweite Astronomietag“ am 25.03., der „Weltspieltag“ am 28.05., „KUBB Turnier“ am 24.06., „EARTH HOUR“ am 25.03., die zahlreichen Sternschnuppennächte, Kinderuni, Vorträge und vieles mehr. Im 11.02. gibt es eine totale Halbschattenmondfinsternis und am 07.08. sogar eine partielle Mondfinsternis zu beobachten. Doch im Fokus wird der 28.Oktober stehen, denn dann feiert der Verein sein 10. Jubiläum seit Vereinsgründung durch engagierte Bürger. Seit 1969 gibt es die Sternwarte in Riesa.

Nicht vergessen:
Am 12. Dezember kann man die „Geminiden“ beobachten, einem der reichsten Sternschnuppenströme des Jahres mit bi zu 120 Meteore pro Stunde. Jedoch wird der fast – Vollmond sehr hell sein und die Stundenrate geringer ausfallen lassen. Dennoch wird ab 20 Uhr auf dem Segelflugplatz Canitz bei gutem Wetter beobachtet werden.

© Volkssternwarte Riesa / Schwager

Es dürfen keine Bilder in sozialen Netzwerken veröffentlicht werden!:

Volkssternwarte Riesa „Astronomie live erleben“
Kreuzstraße 5,01587 Riesa
Sternwartenleiter Stefan Schwager
Kontakt:0173 8076841
www.Sternenfreunde-Riesa.de www.Kinderuni-Riesa.de

SpendenKonto
Volksbank Riesa eG IBAN: DE98850949840001327402 BIC: GENODEF1RIE


Zurück zur Übersicht