Vortrag zur Space Shuttle Mission STS 135
Aktuelle Info vom 19. November 2011


Liebe Sternenfreunde,

am morgigen Samstag findet von – 20 Uhr in der Sternwarte Riesa wieder ein spannender Vortrag zur „Astronomie und Raumfahrt – Das All in Riesa erleben statt“. Der Vortrag kostet 5€ Eintritt und im Anschluss findet eine Beobachtung auf der Sternwarte statt.

Seit dem Jahre 2009 bietet der Sternwartenverein diese Vorträge regelmäßig an, um über astronomische Ereignisse, dem aktuellen Sternhimmel, Wissenswertes und neues aus der Forschung, oder Reisen in ferne Länder zu berichten. Und dieses Mal geht es um die letzte Mission des Space Shuttles „Atlantis – Das Finale eines Raumschiffes“. Im Juli 2011 waren 2 Mitglieder des Rioesaer Vereins extra nach Florida ins Kennedy Space Center gereist, um den Start und die Landung der letzten Space Shuttle Mission live vor Ort zu verfolgen. Am 8.Juli 2011 hob die Atlantis zur STS 135 Mission vom Launchpad 39A im KSC ab, absolvierte die letzte Mission an der Internationalen Raumstation ISS und landete schließlich am 21.Juli früh morgens wieder in Florida – und das alles vor den Augen von u.a. 2 Riesaern.

Dieses historische Ereignis soll nun regelmäßig in Vorträgen thematiesiert werden, denn das Space Shuttle Programm ist von 1981 – 2011 das erfolgreichste, leistungsstärkste und sicherste bemannte Raumfahrtsystem der Menschheit gewesen und hat Meilensteine zur Nutzung von Raumfahrttechnik für uns alle gesetzt. Große Bauteile, Satelliten, Experimentiervorrichtungen, Weltraumteleskope und die Präsenz vieler Astronauten gleichzeitig im Erdorbit konnten z.b. nur durch dieses Raumschiff gewährleistet werden.

Vor Ort in Florida kann man Raumfahrt und Raumfartgeschichte hautnah erleben. Raketen der Pionierzeit, der Gegenwart und Zukunft besichtigen und kennenlernen, Astronauten der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft persönlich treffen und sich an die Schauplätze begeben, an denen Geschichte geschrieben wurden. Im berühmten Cape Canaveral z.B. die ersten Startrampen für bemannte Raketen der 60 Jahre besuchen, oder in alten Controllzentren stehen. Das alles sind viele kleine und aufregende Erlebnisse, von denen sich zu erzählen lohnt.

Bereits im November 2010 und im Februar 2011 waren wir zur Dokumentation von Space Shuttle Missionen vor Ort und haben viele einmalige Chancen bekommen, Geschichte der Raumfahrt zu erleben. Berichte und Bilder dazu gab es in unserem Shuttle Spezial Bericht auf der Website. Dabei konnten wir mehrere unbemannte Raketen starten sehen und auch die „Discovery“ zur STS 133 und die „Atlantis“ zur STS 135 Mission abheben sehen. Die „Endevour“ startete im Mai 2011 als vorletztes Shuttle und diese haben wir im November 2010 bereits im sog. VAB gesehen und bestaunt. Die „Atlantis“ konnten wir bei der Landung beobachten und waren Zeuge des sog. „Double Sonic Booms“, welcher 4 Minuten vor der Landung als doppelter Überschallknall über Florida zu hören ist. Und wenige Stunden später hatten wir die seltene Gelegenheit, den frisch gelandeten Orbiter beim Rücktransport in den Hangar zu treffen – eine Raumfähre aus dem All, noch dampfend und zischend vor sich zu sehen gehört wohl zu den schönsten Momenten, welche man sich wünschen kann.

Es gibt viel zu erzählen und morgen wollen wir den Gästen der Sternwarte viele Einblicke geben, diese Erlebnisse mit teilen zu können. Mit viel authentischem Material, Zeugenberichten, Filmen und Bildern wird es viel Wissenswertes und Erstaunliches rund um eine Space Shuttle Mission geben.

Im Anschluss an den Vortrag soll es bei gutem Wetter auf die Sternwarte gehen, um gemeinsam den Nachthimmel zu beobachten und eine visuelle Reise zu den Sternen antreten zu können. Der Gasriese Jupiter ist derzeit der König am Abendhimmel und kann detailreich im großen Teleskop beobachtet werden. Auch der Planet URanus ist wunderbar zu beobachten und weitere Highlights am Nachthimmel warten darauf gesichtet zu werden.

Wir laden dazu herzlich zu uns ein und würden uns freuen wenn möglichst viele diesen Vortrag genießen können und auch viele Fragen rund ums Raumfahrtprogramm stellen können.

Allen ein schönes Wochenende und bis morgen zum Vortrag

Stefan Schwager
Leiter Sternwarte Riesa

[seitembruch]


Zurück zur Übersicht