Veranstaltungen

Jupiteropposition


An diesem Samstag laden wir Sie ganz herzlich zur Jupiterbeobachtung ein. Die Jupiter wird an diesem Tag in Opposition stehen, was für uns bedeutet, dass er der Erde sehr nahe ist und somit sehr gut zu beobachten. Die Beobachtung wird um 20 Uhr nach dem Vortrag in der Volkssternwarte beginnen.

10. Weltspieltag


"Jedes Kind hat das Recht auf Spiel" so lautet der Slogan des Weltspieltages. In Deutschland wird diese Aktion vom deutschen Kinderhilfswerk e.V. koordiniert. Auch die Volkssternwarte Riesa macht bei dieser wertvollen Aktion mit und bietet viele verschiedene Spiele für Kinder an. Hier finden Sie den Weltspieltag 2017 an der Volkssternwarte Riesa in Bildern: Weltspieltag 2017. Mehr Infos zu dem Weltspieltag finden Sie unter: www.weltspieltag.com

Abendstern Venus


Die Venus wird sehr gerne oft auch als Schwesterplanet der Erde bezeichnet. Da die beiden Planeten ungfähr den gleich Durchmesser besitzen. Da die Venus sich näher an der Sonne befindet, ist kein Leben auf ihr möglich. Es herrschen sehr heiße Temperaturen und ein gewaltiger Druck auf der Venus, der Leben unmöglich macht. Da die Venus eine dichte Atmosphäre besitzt, reflektiert sie sehr viel Sonnenlicht und kann somit bei uns als heller "Stern" beobachtet werden.  

Merkurbeobachtung


Der Merkur ist der kleinste Planet in unserem Sonnensystem. Da dieser kleine Planet sehr nah an der Sonne steht, ist seine Sichtbarkeit sehr schwierig. Dennoch gibt es ab und zu gute Bedigungen den Planeten für eine kurze Zeit zu beobachten. An diesem Tag treffen sich die Sternenfreunde aus Riesa auf dem Flugplatz in Canitz. Bei gutem Wetter und freier Horizontsicht und mit ein bisschen Glück kann man den Merkur beobachten!

Saturn in Opposition


Am 29.06 bietet sich die beste Beobachtungszeit für den großen Ringplanet Saturn an. Denn er steht in Opposition, d.h. er kann die ganze Nacht beobachtet werden. An diesem Tag sind die Sternenfreunde aus Riesa auf dem Flugplatz in Canitz vertreten und wollen den Saturn mit Telekopen beobachten!

Jupiter und Venus


Ab 20 Uhr findet eine Beobachtung an der Volkssternwarte Riesa statt. Dabei werden die beiden Planeten Jupiter und Venus beobachtet.

13.STT


Weitere Informationen zum 13.STT gibt es unter diesem Link: http://www.sternenfreunde-riesa.de/projekte/teleskoptreffen-stt/

TOTALE MoFi


Veranstaltungsort: Volkssternwarte Riesa und Segelflugplatz Canitz Wer die Mondfinsternis gern von Anfang an sehen möchte, bietet sich der Flugplatz Canitz an. Denn an der Volkssternwarte Riesa ist der Mond etwas später zu sehen. Da Häuser und Bäume die Horizontsicht verdecken. Wichtige Daten zur MoFi: Mondaufgang: ca. 20:51 Uhr Halbschattenphase: 19:13 - 01:30 Uhr MESZ Kernschattenphase: 20:24 - 00:19 Uhr MESZ Totalität: 21:30 - 23:14 Uhr MESZ  

Marsopposition


Am Monatsende Juli kommt Mars seit 2003 wieder in Opposition mit nur 57,6 Millionen Kilometer. Denn 2018 findet die größte Annäherung des roten Planeten an die Erde seit 2003 statt. Erst im Jahr 2035 kommt uns der Nachbarplanet wieder so nah. Ab 21 Uhr findet die Beobachtung in der Volkssternwarte Riesa statt. Mit einem 30 cm Spiegelteleskop lassen sich beim guten Wetter besonders strukturierte Oberflächendetails beobachten.

Marsopposition


Am Monatsende Juli kommt Mars seit 2003 wieder in Opposition mit nur 57,6 Millionen Kilometer. Denn 2018 findet die größte Annäherung des roten Planeten an die Erde seit 2003 statt. Erst im Jahr 2035 kommt uns der Nachbarplanet wieder so nah. Ab 21 Uhr findet die Beobachtung in der Volkssternwarte Riesa statt. Mit einem 30 cm Spiegelteleskop lassen sich beim guten Wetter besonders strukturierte Oberflächendetails beobachten.

Planetenparade


Die Planeten Venus, Jupiter, Mars und Saturn können am Sommersternhimmel beobachtet werden. Dazu treffen sich die Sternenfreunde aus Riesa auf dem Flugplatz  in Canitz.

Abendstern am Sommerhimmel


Sternschnuppennächte


Vom 10.-13.08.2018 finden die "19.Riesaer Sternschnuppennächte" statt. Zu dieser Zeit wird der Sternschuppenstrom der Perseiden wieder aktiv sein. Dieser ist eins der stärksten ausgeprägten Sternschnuppenströme. Bitte beachten Sie, dass auch Sommernächte sehr kalt werden können. Daher empfielt sich warme Sachen anzuziehen und etwas Tee mitzubringen. wer sich gerne auf den Boden legen möchte um besser die Sternschnuppen zu beobachten zu können, sollte sich eine Liege oder eine Isomatte mit vielen Decken mitzubringen.

Planetenbeobachtung am großen Teleskop


Eine kleine Planetenparade lässt sich an diesem Abend bestauen. Nach dem Sonnenuntergang lässt sich für eine kurze Zeit noch der Gasriese Jupiter blicken. Mit fortschreitender Dunkelheit lassen sich Saturn und Mars zwischen der Himmelsregion Südost und Südwest beobachten. Mit Glück lässt sich im Osthimmel Neptun und später auch Uranus beobachten.

Flora et Herba


Auch dieses Jahr sind wir wieder auf dem schönen Aktionsstand Flora et Herba. Bei gutem Wetter gibt es wieder eine Sonnenbeobachtung in unterschiedlichen Wellenlängen. Zudem kam man viel über die geheimnisvolle Welt der Astronomie erfahren!

Beobachtung ferner Planeten am Herbsthimmel


An diesen Abend lassen sich die äußeren Planeten Uranus und Neptung bei hoher Vergrößerung im Sternwartenteleskop beobachten.  Ab 18 Uhr beginnt die Beobachtung in der Volkssternwarte Riesa.

11 jähriges Vereinsjubiläum des Vereins „Sternwarte Riesa e.V.“


Der Verein Sternwarte Riesa e.V. feiert nun sein 11 jähriges Bestehen seit der Vereinsgründung durch engagierte Bürger. Seit 1969 gibt es die Sternwarte in Riesa.

Planeten und Marsbeobachtung am großen Teleskop


Sowohl der Nachbarplanet Mars als auch die äußeren Planeten Uranus und Neptun können an diesen Abend beobachtet werden. Die Beobachtung fängt um 18 Uhr in der Volkssternwarte Riesa.  

Riesaer Sternstunde: Sichelmond am Saturn


Mit weniger als einen Mondstand stehen sich der Ringplanet Saturn und der Erdtrabent am Himmel scheinbar recht nah beeinander. Dies ist eine tolle Konstellation für Ferngläser oder kleine Teleskope. Bereits ab 16 Uhr beginnt die Beobachtung auf dem Gelände der Volkssternwarte Riesa. Entgehen Sie diesen Blick nicht.

11. Astro – Glühweinnacht


Ab 18 Uhr öffnet die Volkssternwarte Riesa ihre Türen zur 11. Astro - Glühweinnacht. Bei gutem Wetter kann der wunderschöne Winterstenenhimmel bestaunt werden. Zu den belibtesten Objekten gehören der Orionnebel M42, die Plejaden M45, Hyaden und viele weitere schöne Objekte.

Geminiden


Mehr Information zu den Geminiden finden Sie in unserem Sternenlexikon.

Jahresabschlussbeobachtung unter dem Vollmond


Bevor es in die Festtage geht, wollen wir das Jahr gemeinsam mit der interessierten Öffentlichkeit ausklingen lassen und laden am Samstag, dem 22.12.2018 ab 15 Uhr zur  unseren Jahresabschlussbeobachtung einBei adventlicher Stimmung mit Punsch, Teleskopen und Sternschnuppen soll jedes astronomische Beobachtungsjahr unter freiem Himmel beendet werden.